메뉴 건너뛰기

알림마당

방명록

- 해당 게시판은 일반사용자 쓰기가 제한되어있습니다.
- 홈페이지에 탑재하고자하는 자료가 있으신 분은 관리자 메일로(master@mirokli.com) 내용 보내주시면
   확인 후 업로드 해드리겠습니다.

독일 방송국에 소개된 이미륵 박사

관리자 2008.10.19 19:37 조회 수 : 20315

원문보기

http://www.br-online.de/bayerisches-fernsehen/film-und-serie/der-yalu-fliesst-film-dreharbeiten-ID1223895586986.xml

Der Yalu fließt

In diesen Tagen finden die Dreharbeiten zum deutsch-koreanischen Dreiteiler "Der Yalu fließt" in Heidelberg, Münsterschwarzach und München statt. Verfilmt werden die Lebenserinnerungen des Koraners Mirok Li, der 1920 nach Bayern kam. Er hatte Kontakt mit dem Umfeld der Geschwister Scholl und landete 1946 mit "Der Yalu fließt" einen Überraschungserfolg auf dem deutschen Buchmarkt.

Szenen von Dreharbeiten

Am Samstag wurde in den Bavaria-Filmstudios eine Szene gedreht, in der der Koreaner Mirok Li auf einen Chor der Hitlerjugend trifft, der das Horst-Wessel-Lied singt. Die Komparsen hatten beim Dreh alle Mühe, dieses Lied mit dem vom Regisseur Jonghan Lee eingeforderten Pathos über die Lippen zu bringen.

Dreharbeiten "Der Yalu fließt"

Bildunterschrift: Das deutsch-koreanische Film-Team in den Bavaria Filmstudios beim Dreh einer Szene, in der Mirok Li auf einen Chor der Hitlerjugend trifft.

Die Dreharbeiten verliefen reibungslos bei herrlichstem Herbstwetter. Als am Samstagabend auf dem Königsplatz eine Szene gedreht wurde, in der Mirok Li und Professor Huber bei einer Bücherverbrennung aufeinandertreffen, blieben viele Schaulustige stehen und wunderten sich, ein deutsch-koreanisches Filmteam bei Dreharbeiten zum Hitlerdeutschland vorzufinden. Da der Regisseur und die meisten Stabmitglieder wie Kamera, Ton, Ausstattung und Maske weder Deutsch noch Englisch sprechen, mussten die koreanischen Anweisungen für die deutschen Schauspieler übersetzt werden.

Dreharbeiten "Der Yalu fließt"

Bildunterschrift: Der koreanische Regisseur Jonghan Lee bei Dreharbeiten zur Produktion "Der Yalu fließt".

Manche der deutschen Schauspieler hatten eigens für die Produktion etwas Koreanisch gelernt und via Skype mit ihren koreanischen Partnern und dem Regisseur Jonghan Lee geprobt. Die Schauspieler Roland Pfaus ("Marienhof"), Daniela März ("Dahoam is Dahoam"), Olga Brügmann und Ute Kampowsky werden in den kommenden Wochen nach Seoul fliegen, um vor Ort noch weitere Szenen zu drehen.

Der Dreiteiler um die Lebensgeschichte von Mirok Li (1899-1950) spielt in Korea, China und Deutschland. Er wird von der koreanischen Firma Starmax in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Rundfunk für den koreanischen Sender SBS produziert. Bei SBS wird er am 14.11.2008 zur Feier des 125-jährigen Bestehens der deutsch-koreanischen Beziehungen ausgestrahlt. Das Bayerische Fernsehen wird den Dreiteiler 2009 im Programm zeigen.

위로